Landwirtschafts-Simulator 19 – Patch 1.2.0.1 – Neuerungen der Patchnotes

Von Entwickler Giants Software, wurde im November der neueste Teil zusammen mit Publisher Focus Home Entertainment veröffentlicht. Dabei bietet sich im LS19 eine gewaltige neue Welt, in der sich die ultimative Landwirtschaftssimulation erleben lässt. Mit neuer Grafik, eindrucksvollen Panoramen und tollen Effekten wird der neue Ableger des Franchise zelebriert. Dabei macht der Landwirtschafts-Simulator 19 den größten Schritt in seiner Geschichte. So bietet LS19 neben dem bisher umfangreichsten Fuhrpark mit originalgetreuen Maschinen und Fahrzeugen ebenfalls neue Feldfrüchte und erstmals auch Pferde, mit denen der ambitionierte Landwirt die Welt erkunden kann.

Dass heute kaum noch ein Spiel ohne Probleme auf den Markt kommt, ist man in der Zwischenzeit gewöhnt. Dabei gibt es Games, bei welchen das richtig nervig werden kann und solche, wie den Landwirtschafts-Simulator 19, bei dem wir als Spieler schon ein optimales Grundgerüst an der Hand haben und nur doch der Feinschliff betrieben werden muss. So wurde vor wenigen Tagen der Patch 1.2.0.1 veröffentlicht. Im Folgenden geben wir Dir eine Zusammenfassung der Änderungen und Neuerungen, die es mit dem Patch gibt.

Neuerungen im Landwirtschafts-Simulator 19

Mit dem Patch haben die Entwickler einige Neuerungen eingepflegt. So wurde das Landscaping verändert bereitgestellt. Hiermit lässt sich die Landschaft nun individueller an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Im selben Kontext erkennt die KI nun, wo sich gekippte Halden befinden, und steuert diese nun „sauber“ an. Das Gleiche gilt für abgewinkelte Kanten. Für den Landwirt selbst ist es nun möglich, Kartoffeln auf Paletten zu verkaufen. Ebenfalls wurde beim Entladen des Mähdreschers die Mähdrescherdrehzahl erhöht, um ein authentischeres und schnelleres Arbeiten zu ermöglichen. Zudem haben Giants Software an der Zuordnung von Buttons und Gamepad-Trigger-Buttons gearbeitet. Die Achsen zentrieren sich nun automatisch und eine Unterstützung für nicht bekannte Geräte gibt es zudem.

Ebenfalls haben die Schweizer viele kleinere und größere Fehler behoben. So wurden allgemein die monierten Fahrzeuggeräusche verbessert. Im selben Kontext wurde zudem der Motorsound im Mehrspieler-Modus angepasst. Hier kam es seit Release zu Problemen, welche auf Dauer störend waren. Bei den Fahrzeugen zeigt sich der Patch ebenfalls vielfältig. So können Mähdrescher jetzt beispielsweise zusammengeklappt werden, wenn nur noch wenig Gut in diesen geladen ist. In diesem Zuge wurde ein Problem behoben, bei dem der Greifer, mit dem ein Baum gehoben werden kann, diesen nicht aufnehmen konnte. Gleiches gilt für die Mähdrescher, die nach einem Fruchtwechsel diverse Probleme hatten.

Einzelne Probleme, die es bei Fahrzeugen gab, wurden mit dem Patch 1.2.0.1 für den Landwirtschafts-Simulator 19 zudem korrigiert. So funktionierte der Header NH 3162 Draper 45ft nicht mit dem NH CR10.90. Nun ist die Kombination ganz normal möglich. Ebenso wurde der Väderstad Tempo V8 überarbeitet, sodass dieser auch auf unebenem Gelände funktioniert. Auch der TT Multicultivator 5-in1 kann dank der Fehlerbehebung an Hanglage genutzt werden.

Über ein schwerwiegenderes Problem klagten Spieler im Bezug auf den Zugriff auf die Fahrzeuge. Hier war es bisher nicht möglich, auf den Fuhrpark in allen Farmen zuzugreifen. Nun ist dies gegeben und der Spieler kann auf jedes seiner Fahrzeuge, egal, in welcher Farm dieses genutzt wird, Einfluss nehmen. Daneben wurde an der Performance gearbeitet sowie an der KI, die mitunter zu Problemen führten.

Gefixt hat Giants Software mit dem Patch für den Landwirtschafts-Simulator 19 zudem ebenfalls viele kleine Unstimmigkeiten sowie Texturen. Beispielsweise wurden die Pferde überarbeitet, Partikeleffekte gefixt, das Wettersystem überarbeitet, eine Unterstützung von Logitech-Geräten sichergestellt oder Crashes behoben. Das Problem, das keine dedizierten Server gestartet werden konnten, ist ebenfalls behoben worden. Hier ist das Verschwinden von Tieren beim erneuten Start des Servers zudem gefixt.

Alle Patchnotes zum Landwirtschafts-Simulator 19 findest Du hier. Die Aufgeführten sind lediglich eine grobe Auswahl der Dinge, denen sich der Schweizer Entwickler angenommen hat.