Counter Strike: Global Offensive kurz CSGO gibt’s jetzt umsonst!

Counter Strike: Global Offensive
Terroristen-Jagd für Lau – Valve hat seinen Multiplayer-Shooter „Counter Strike: Global Offensive“ bei Steam in einer kostenlosen Version veröffentlicht. Das verlockende Angebot hat allerdings einen gewaltigen Haken!

Kleine Überraschung:

Viele Spieler dürften nicht schlecht geschaut haben, als sie Anfang September auf der Steam-Seite von CS:GO vorbeischauten und feststellten, dass es eine gravierende Neuerung gab. Neben der regulären Version wird seit Kurzem auch eine kostenlose Version des Spiels angeboten, die jeder Nutzer von Steam sich einfach herunterladen kann. Dabei handelt es sich weder um eine Wochenend-Aktion noch um einen Fehler. Tatsächlich hat das Entwicklerstudio Valve sich dafür entschieden, CS:GO klammheimlich als Gratis-Version bei Steam anzubieten. Die Spieler hätten davon aber fast nichts mitbekommen, denn es gab weder im offiziellen Steam-Shop noch bei den Social Media Seiten von Valve auch nur die kleinste Ankündigung. Quasi über Nacht wurde die kostenlose Version von CS:GO veröffentlicht und steht jetzt zur Verfügung, wenn auch mit einem Kniff!

Kostenlos und eingeschränkt:

Die Gratis-Version von CS:GO bietet den Spielern lediglich Zugang zum Offline-Spielmodus. Es können alle Maps und Modi des Hauptspiels gezockt werden. Allerdings funktioniert das nur gegen Computer-Gegner. Online gegen andere Spieler anzutreten ist mit der kostenlosen Variante des Taktik-Shooters nicht möglich. Auch Spiele im lokalen Netzwerk werden nicht unterstützt und die Spieler haben keine Möglichkeit, Erfahrungspunkte zu sammeln und ihr Ranking zu verbessern.

Das hat auch seinen Grund. Denn die „Counter Strike: Global Offensive Free Edition“ ist nur als Demo gedacht und soll neuen Spielern einen Eindruck davon vermitteln, wie CS:GO gespielt wird. Wer sein Können gegen Freunde, Bekannte oder andere Mitspieler aus dem Internet messen will, der muss sich auch weiterhin die normale Version bei Steam kaufen.

Kleines Trost-Pflaster:

Damit auch Spieler der Gratis-Versionen einen kleinen Geschmack davon bekommen, wie es aussehen kann, wenn CS:GO online gegen andere Mitspieler gespielt wird, verfügt auch die Free Edition über GOTV. Die Spieler haben mit diesem Feature die Möglichkeit, e-Sports-Matches von CS:GO live zu verfolgen oder sich die Matches als VOD im Nachhinein anzusehen. Sie können sich auf der Karte frei bewegen und jederzeit zu dem Team oder dem Spieler springen, dem sie gerade über die Schulter schauen möchten. Durch die Nutzung von GOTV entstehen keine zusätzlichen Kosten und die VODs können die Spieler unter anderem auf den offiziellen Websites der großen e-Sports-Ligen wie zum Beispiel der ESL beziehen.

Von einer Mod zum Wettkampf-Titel:

Counter Strike: Global Offensive basiert auf der Mod „Counter Strike“, die zu dem First Person Action Shooter „Half Life“ von Valve veröffentlicht wurde. CS:GO ist die vierte eigenständige Version und dreht sich um den Kampf zwischen Terroristen und einer Antiterror-Einheit. Auf unterschiedlichen Maps und in verschiedenen Spielmodi versuchen die Spieler in Teams von bis zu 5 Leuten, Geiseln zu befreien, Bomben zu legen oder zu entschärfen oder einen VIP zur Flucht zu verhelfen. Dabei ist das Entwickeln von Taktiken sowie das Managen des verfügbaren Geldes und der Ausrüstung ein zentrales Spielelement und kann den Unterschied zwischen einem Erfolg oder einer Niederlage ausmachen.

CS:GO wurde 2012 für PC, Mac, Xbox 360 und PS3 veröffentlicht. Neben bekannten Maps und Bewaffnungen wurden für das Spiel auch komplett neue Inhalte wie die Karte „Overpass“ entwickelt. Aber wie bereits die Vorgängerversionen „Counter Strike: Condition Zero“ und „Counter Strike: Source“ wurde das Spiel mit der von Valve entwickelten Source-Engine programmiert. Trotz seines Alters zählt das Spiel immer noch zu den meist gespielten Online-Games – besonders im e-Sports-Bereich!

Zombies breiten sich wieder aus

Zombie Survival
Auch wenn das Thema Zombies aktuell nicht ganz so präsent ist wie es vor einigen Jahren der Fall war, erscheinen die Untoten doch immer wieder wie aus dem Nichts und mischen die Videospielbranche auf. So ist es gerade das aktuell sehr beliebte Battle-Royale-Genre, das die Infizierten nun auch für sich entdeckt. Mit Fear the Wolves und dem Battle-Royale-Ableger Dying Light Bad Blood, der ebenso wie das Hauptspiel Dying Light im zombieverseuchten Harran angesiedelt ist, sind gerade zwei Genre-Vertreter erschienen, die das Thema Zombies und infizierte Kreaturen unterschiedlicher Gattungen in den regulären Ablauf der beliebten Spielvariante mit einbauen. So erobert die Thematik rund um die Untoten nun nach dem Survival-Genre auch das Battle-Royale-Phänomen.

DayZ auf dem Weg zur Zielgerade

Ein Spiel, das in den vergangenen Jahren für einen großen Hype rund um die Untoten gesorgt hat, ist das Survival-Game DayZ. Lange ist es ruhig geworden um den vielversprechenden und wegweisenden Titel, der viele andere Spiele inspiriert hat, die allerdings teilweise schon offiziell erschienen sind – ganz im Gegensatz zu DayZ. Aktuell scheint es aber so, als würde DayZ, das sich noch immer in der Early-Access-Phase auf Steam befindet, nun die entscheidenden Schritte in Richtung Veröffentlichung gehen. So wurden die DayZ-Testserver im Spätsommer mit einem Update versorgt, das eine neue Engine mit sich brachte. Weiterhin ist DayZ seit Ende August Teil des Game-Preview-Programms auf der Xbox, wodurch auch Konsolenspieler endlich in den Genuss des Survival-Titels kommen. Auch einen Mod-Support haben die Macher von Bohemian Interactive angekündigt, was auf eine baldige Beta-Phase hoffen lässt. Mit dem Projekt Barrandien wurde sogar schon eine große Modding-Map angekündigt, die aktuell von einem tschechischen Team gestaltet wird.

Spielt DayZ nach euren Regeln mit einem eigenen Server

Selbstverständlich könnt ihr, bis das Spiel endlich vollständig released wird, auch die aktuelle Version von DayZ spielen. Damit ihr euch hier austoben und das Spielerlebnis an eure eigenen Vorstellungen sowie an eure Gruppe anpassen könnt, bieten wir euch passende DayZ-Server an, die auf Wunsch auch als Prepaid-Variante gebucht werden können. Die verfügbaren Slotzahlen reichen hierbei von vier bis hin zu siebzig Slots, sodass sowohl kleine private als auch größer angelegte Spiele möglich sind.

Zombies in Shootern

Wem Survival-Spiele wie DayZ zu passiv sind, der hat natürlich auch die Möglichkeit, den Untoten in einem temporeichen Shooter zuzusetzen. Hier stehen euch zum Beispiel Valves beliebte Klassiker Left 4 Dead und Left 4 Dead 2 zur Verfügung, für die wir euch ebenfalls entsprechende Server anbieten. Die Multiplayer-Shooter ermöglichen es euch, mit einer Gruppe von Überlebenden gegen wahre Horden von Infizierten zu kämpfen, wahlweise im Koop- oder im Survival-Modus. Ein ähnliches Szenario erwartet euch in Killing Floor. Allerdings kämpft hier nicht gegen Opfer einer Grippe, die sich unkontrolliert ausbreitet, sondern bekommt es mit den Auswirkungen eines fehlgeschlagenen Experiments zu tun, über das das Militär die Kontrolle verloren hat. Ihr seht also, ihr habt zahlreiche Möglichkeiten, um euch in Kämpfe mit Untoten zu stürzen. Wenn ihr euch nicht nur auf Einzelspieler-Erlebnisse wie die Resident-Evil-Reihe konzentrieren wollt, gibt es auch im Bereich der Multiplayer-Spiele viele verschiedene Varianten, ganz gleich, ob es um klassische Survival-Titel, um Shooter oder neuerdings auch um Battle-Royale-Vertreter geht. Bei uns findet ihr die passenden Server für eine Reihe von Zombie-Spielen, sodass ihr zusammen mit euren Freunden in die Schlacht ziehen könnt, um die Infizierten aus der Welt zu vertreiben.

MODS für den Landwirtschafts-Simulator 17

LS17

Der Simulator hat seinen Ursprung im Jahr 2008, als das Entwicklerstudio Giants Software aus Schlieren bei Zürich den ersten Teil veröffentlichte. Seitdem hat sich einiges getan in der Simulation. Bereits vor dem eigentlichen Release des LS 17 war bekannt, das dieser aktiv die Integration von Mods unterstützen wird. Ebenfalls die Vorgänger der Reihe hatte hier einiges zu bieten. Dementsprechend gibt es auch im Landwirtschafts-Simulator 17 wieder zahlreiche Möglichkeiten, sein Landleben anzupassen. Hier finden sich simple Verschönerungen, neue Maschinen oder Fahrzeuge. Ebenfalls besteht die Option, einige LS 15 Mods zu konvertieren und diese in Landwirtschafts-Simulator 17 zu nutzen. In diesem Artikel gehen wir auf einige Mods ein und zeigen, was diese für euch leisten können.

Modding Support auch für Konsolen

Als virtueller Farmer haben wir es grundsätzlich nicht leicht. Den ganzen Tag will unser Hof bewirtschaftet werden. Dabei steht heute eine Vielzahl von Mods zur Auswahl, die der Entwickler, Giants Software, offiziell unterstützt. Viele Hobbyentwickler, Modder und Fans der Reihe haben ebenfalls Stunden zugebracht, um Grafik-Veränderungen zu kreieren und neue Spielmechaniken zu programmieren. Neue Tiere, Karten, Traktoren und Objekte erwarten den gewillten Nutzer und bieten eine deutliche Erweiterung des eigentlichen Spiels. Besonders ist dabei, dass sich in Landwirtschafts-Simulator 17 ebenfalls Konsolen-Spieler über einige Mods freuen dürfen. Denn ihnen stehen ebenfalls ausgewählte Mods zur Verfügung. Eine Auswahl findet ihr in der Folge.

Keyboard Steer

Ein klassischer Mod, der auf einem Script basiert. Dieses kommt bei der Rückstellgeschwindigkeit, der Geschwindigkeit beim Lenken und dem Lenkeinschlag zum Tragen. Ebenfalls wird die Kamera entsprechend der Fahrtrichtung eingestellt. Mit diesem Mod können also diverse Funktionen über Tastenbelegungen gesteuert werden.

Die Beweglichkeit der Kamera lässt sich an- und ausschalten, es kann zurückgeblickt oder die adaptive Lenkung aktiviert sowie deaktiviert werden. Ebenfalls kann hier ganz nach persönlicher Vorliebe die Empfindlichkeit erhöht oder gesenkt werden. Eine Begrenzung für das Gaspedal ist hier ebenfalls möglich. Wer möchte, kann mit dem Keyboard Steer zudem eine langsame Lenkung wählen, die sich nicht von selbst zurückstellt.

IT Runner Pack

Ein weiterer besonders beliebter Mod ist das IT Runner Pack. In diesem finden sich Container und Anhänger. Enthalten ist der IT Runner 26.33 HD und der IT Runner 26.33 HD MCA. Bei diesem kann der Arm mit der Maus bewegt werden. Die Marken bei beiden sind dabei konfigurierbar. Ebenfalls lassen sich die Hydraulikeinheiten wählen.

Container finden sich zum Miststreuen, Gülle ausbringen, den Baumstammtransport, Ballen und Palettentransport, ein Häckselcontainer, Überladecontainer und Halfpipe-Container. Diese lassen sich ebenfalls mit verschiedenen Marken konfigurieren. Farben dürfen überall frei gewählt werden, mit Ausnahme des Häckselcontainers.

Bei den Anhängern können die Räder ebenfalls eingestellt werden und die Kennzeichen sind beleuchtet. Schmutzfänger sind animiert und verbaute DynamicHoses können ebenfalls bestaunt werden. Eine weitere Besonderheit ist, dass sich die Mistcontainer mit Förderbändern beladen lassen. Häckselcontainer können mit Scheibe oder Gitter ausgestattet werden.

Westerrade Karte

Eine der meist heruntergeladenen Karten für den Landwirtschafts-Simulator 17. Hier können bis zu 75 Felder gekauft werden. Deren Größe liegt zwischen 1 und mehr als 60 Hektar. Zwei von diesen sind besonders günstig zu kaufen, da diese mit Unkraut überzogen sind. Wiesen stehen insgesamt 21 zur Verfügung. Hier kann ganz nach Belieben Schweinemast und Rindermast betrieben werden. Die dafür nötigen Transportanhänger finden sich im Shop.

Anwendung der Modifikationen

Für den Landwirtschafts-Simulator findet sich heute eine Vielzahl an unterschiedlichen Mods. Einige werden offiziell von Giants Software angeboten und unterstützt, andere auf verschiedensten Seiten im Internet zum Download bereitgestellt. Mit wenigen Klicks ist es so möglich, aus dem vielleicht bereits dahindümpelnden virtuellen Leben eines Farmers wieder eine rosige Herausforderung zu schaffen.

Installiert werden die Mods in drei Varianten. Entweder es findet sich eine Installationsdatei mit der Endung .exe, eine .rar-Datei, die zuerst entpackt werden muss und in der sich meist eine .exe befindet, oder aber eine .zip-Datei. Hierin enthalten ist dann ebenfalls eine .exe oder eine weitere .zip-Datei, die in dem LS-17-Mod-Verzeichnis entpackt werden muss. Für gewöhnlich findet sich dieses unter …\Dokumente\MyGames\FarmingSimulator2017\mods. Am PC können die Mods ebenfalls über das Hauptmenü im Landwirtschafts-Simulator direkt installiert werden.

Mods für den Landwirtschafts-Simulator 17 – ein Fazit

Ein Großteil der Spiele, die wir lieben, werden nach einer Weile eintönig. Manchmal sogar langweilig. Mit Mods findet sich eine optimale Möglichkeit, das eigene Spielerlebnis aufzuwerten. Egal ob Grafik, Spielmechanik oder ganz neue Inhalte. Mit Modifikationen lässt sich (nicht nur) der Landwirtschafts-Simulator 17 ordentlich aufwerten.

Die LS 17 Mods findest du hier

Neues Futter für Survival Game Fans

Das Survival Game Genre erfreut sich seit dem Hype um DayZ großer Beliebtheit. Ständig sprießen neue, vielversprechende Varianten aus dem Boden und sorgen für Abwechslung im Überlebenskampf. Kürzlich starteten zwei neue Vertreter in den Early-Access auf Steam, die versuchen, sich neben den großen Platzhirschen wie Conan Exiles, ARK: Survival Evolved oder eben auch DayZ zu etablieren. Einer dieser Titel hört auf den Namen SCUM. Dabei handelt es sich um eine Art Gefängnis Survival Game, bei dem sich die Inhaftierten in einer großen offenen Welt behaupten müssen. Das Ganze findet im Rahmen einer TV-Show statt, sodass eine gewisse Hunger-Games-Stimmung vorherrscht. Auch in SCUM versuchen die Kämpfer, die Zuschauer für sich zu gewinnen, um zum Beispiel besondere Geschenke zu erhalten. SCUM machte in seiner kurzen Geschichte aber nicht nur mit seinem interessanten Gameplay-Ansatz von sich reden, sondern lieferte auch bereits einen kleinen Skandal. So ist es möglich, spezielle Tätowierungen freizuschalten, mit denen die Haut des eigenen Charakters verschönert werden kann. Einige dieser Tattoos stießen den Spielern aber sauer auf, da sie in der rechten Szene verbreitet sind. Nach einigem Hin und Her entfernten die Entwickler schließlich die betroffenen Tattoos, auch wenn sie sich anfangs gegen diesen Schritt ausgesprochen hatten, mit der Begründung, dass es sich bei den Figuren eben um Verbrecher handele, die ja auch ohne Weiteres aus eben jener Szene stammen könnten.

Überlebt in der grünen Hölle

Ein weiterer neuer Vertreter des Survival Game Genres ist das Spiel Green Hell. Hier verschlägt es euch mitten in den Regenwald am Amazonas, wo ihr unzähligen Gefahren ausgeliefert seid. Neben dem klassischen Überlebenskampf, bei dem es darum geht, einen Unterschlupf zu errichten, Essen zu finden und sich gegen wilde Tiere behaupten, bietet euch der Titel eine weitere interessante Spielmechanik, die ihn aus der Masse an Mitbewerbern heraushebt. So spielt die Gesundheit eures Charakters eine große Rolle, und zwar in vielerlei Hinsicht. Nicht nur, dass ihr es mit Tropenkrankheiten zu tun bekommt, die euer körperliches Wohl bedrohen. Der ständige Überlebenskampf hat auch massive Auswirkungen auf die Psyche eurer Figur, sodass ihr auch ständig ein Auge auf den seelischen Zustand des Überlebenden haben müsst, damit dieser nicht dem Wahnsinn verfällt.

Zurück zu den Anfängen a la Survival Game

Wer sich allerdings lieber mit den etablierten Vertretern des Genres befassen möchte, findet bei uns passende Server für verschiedene Spiele sowie für jede Gruppengröße. So bieten wir euch zum Beispiel Multiplayer-Server für das Barbaren-MMO Conan Exiles an, in dem ihr euch in einer gnadenlosen Welt mit mächtigen Feinden und schwierigen Wetterverhältnissen beweisen müsst. Baut eine imposante Unterkunft, erkundet die riesige Spielwelt und unterwerft Wilde, um zum mächtigsten Barbaren im ganzen Land zu werden. Dino-Fans sind dagegen in ARK: Survival Evolved gut aufgehoben, wo euch unzählige originalgetreue Dinosaurier erwarten, die ihr bekämpfen oder auch zähmen könnt. Habt ihr die Dinos unter Kontrolle, beschützen sie euer Zuhause vor anderen Spielern oder vor wilden Artgenossen. Außerdem könnt ihr auf ihrem Rücken sämtliche Bereiche der Spielwelt erkunden. Aber auch für all diejenigen, die sich für eine postapokalyptische Welt und für wandelnde Untote begeistern können, halten wir einen passenden Server bereit. In DayZ kämpft ihr nicht nur gegen andere Spieler und gegen Zombies, sondern auch gegen Hunger, Durst und Kälte. Zudem sind blutende Wunden einer eurer größten Feinde, denn wenn ihr nicht rechtzeitig passendes Verbandszeug findet, ist der Tod eurer Figur nicht mehr abzuwenden. So gilt es, die zahlreichen verlassenen Häuser zu durchsuchen, um Waffen, Munition oder Nahrung zu finden, mit denen ihr euer Überleben sicherstellen könnt.

Quake 3 Arena – bis die Mäuse glühen

Der dritte Teil der Quake Serie wurde von dem amerikanischen Studio id Software entwickelt. Mit dem Ego-Shooter, der im letzten Jahrtausend, genauer im Jahr 1999, von Publisher Activision auf den Markt gebracht wurde, erfüllte sich für viele Spieler der Traum nach einem sehr schnellen Mehrspieler-Shooter. Zwar findet sich in Quake 3 Arena ebenfalls ein Einzelspielermodus, dieser ist jedoch lediglich eine Simulation des Multiplayers mithilfe von KI gesteuerten Bots. Dieser dient also lediglich als anfängliches Training. Als Spiel-Engine wurde die id Tech 3 genutzt.

Es war einmal

Mit der Veröffentlichung von Quake 3 Arena im Dezember 1999 begann die Ära der Online-Spiele. Das Internet war gerade schnell genug, um online gegeneinander Spielen zu können, ohne das gleich der ganze Rechner samt Röhrenmonitor und Zubehör zu LAN-Partys befördert werden musste. Endlich fanden wir online genügen Spieler, um die rasante Action, die Quake 3 Arena bot, zu genießen. Dabei wurden penibel die Ping-Zeiten gemessen und analysiert.

Zu dieser Zeit gab es Quake 3 Arena auch nur für den PC. Auf Konsolen war die Steuerung mit dem Gamepad schlicht zu langsam. Erst mit Ego-Shootern wie Call of Duty oder Halo änderte sich das Bild auf den Konsolen. Das lag jedoch daran, dass die Spiele verlangsamt wurden, die Spiele auf die Steuerung mit Gamepads entwickelt wurden und schnelle vertikale Wechsel nicht mehr vorkamen.

Quake 3 Arena ist Tempo pur. Doch noch eine weitere besondere Fähigkeit zeichnet die Quake Spieler aus. Präzision. Symbolisch dafür kann die Rail Gun gesehen werden. Diese benötigte sehr viel Zeit zum Aufladen und feuerte anschließend einen dünnen Laserstrahl ab. War dieser ein Volltreffer, wurde das Ziel umgehend ausgeschaltet. Damit musste also jeder Schuss sitzen. Ansonsten war man selbst Mus.

Zudem ist Quake 3 Arena auch heute noch ein beliebter Shooter. Wo früher die Bildschirmauflösung heruntergeregelt werden musste oder Grafikoptionen deaktiviert, läuft Quake heute auf jedem Rechner. Selbst auf dem im Büro. Zudem sieht das Spiel immer noch gut aus. Doch bei der Geschwindigkeit nehmen wir sowieso kaum Details mehr wahr.

Quake als Vorreiter des Free-to-Play

Quake 3 Arena wurde nach dem Kauf von id Software durch Zenimax zu Quake Live portiert. Damals wurde das Bezahlmodell Free-to-Play mit Quake Live erstmals eingeführt und war ein faires und transparentes Angebot. Spieler konnte kostenlos Quake spielen. Wollten sie jedoch mit einem Clan spielen, Turnier veranstalten oder Server aufsetzen, musste eine monatliche Gebühr entrichtet werden.

In der Zwischenzeit finden sich viele Modifikationen von alten Quake 3 Arena Karten in Live. Jedoch veränderte id Software immer wieder einige Details, die nicht ganz von der großen Community angenommen wurden. Traditionalisten hingegen messen sich lieber im alten Originalspiel, das mit Challenge Promode Arena und den dazu gehörenden Karten ausgestattet ist. Hier kann ohne Veränderungen, das eigene Können im Jeder-gegen-Jeder getestet werden.

Selbst heute ist Quake 3 Arena nach all den Jahren ein immer noch beliebter Ego-Shooter. Sozusagen ein Unikat in der schnelllebigen Welt der Shooter- und Action-Games. Der Erfolg ist dabei zurückzuführen auf das Wesentliche, das einen Ego-Shooter ausmacht. Puristisch, und als technischer Vorreiter einer ganzen Branche, die Professionalisierung, Online-Spiele und die spezielle Gaming-Hardware hervorgebracht hat, kann Quake 3 Arena heute betrachtet werden.

Ziel des Spiels

Letztendlich geht es in Q3A um Abschüsse. Frags genannt. Wer die höchst Punktzahl dabei erreicht gewinnt. Ein forderndes als auch sehr motivierendes Spielprinzip. Einfach, ohne Schnickschnack. Zur Begrenzung des Spiels dient eine bestimmte Zeit oder ein bestimmtes Punktelimit. Als Spielmodi stehen das klassische Deathmatch, der Zweikampf beim Tournament, der Team Deathmatch und Capture the Flag zur Auswahl. Zudem finden sich eine Vielzahl von Power-ups, die kurzzeitige Boni gewähren und eine Menge Waffen im Spiel. Ebenfalls gibt es im Spielverlauf verschiedene Auszeichnungen für bestimmte Erfolge wie Abschüsse oder etwa die Trefferquote.

Zusammen nur auf NGZ-Server

Besorge Dir noch heute Deinen eigenen Prepaid Quake 3 Arena Prepaid Gameserver bei ngz-server.de. Wir bieten Dir erfolgreiches Spielen auf Deinem eigenen Server. Dabei bezahlst Du nur für die Zeit, in der Du den Gameserver tatsächlich benötigst. In dieser Zeit ist Dein Quake 3 Arena Gameserver 24 Stunden, 7 Tage die Woche für Dich und Deine Freunde online. Wir bieten Dir die volle Performance, eine einfache Konfiguration und absolut transparente Bezahlmodelle. Spiel, wann Du willst, mit wem Du willst und sooft Du willst. Mit Deinem eigenen Gameserver auf NGZ-Server.de.

WWII Games sind wieder angesagt

WW2 Games
Der Zweite Weltkrieg ist zur Zeit aktueller denn je. Gerade auch die Ego-Shooter haben sich, nach einigen Jahren der Abstinenz, an ihre Wurzeln erinnert und entscheiden sich vermehrt wieder für das Weltkriegsszenario.

Back to the Roots

So kehrt zum Beispiel auch EAs Shooter-Reihe Battlefield zu ihrem Ursprung zurück und bringt mit Battlefield V, für das gerade eine offene Beta abgehalten wurde, einen weiteren Vertreter, der uns die Zeit des Zweiten Weltkriegs miterleben lässt. Hier kämpfen wir zum Beispiel im schneebedeckten Norwegen, in Rotterdam oder später auch in Nordafrika oder Nordfrankreich. Dabei präsentiert sich Battlefield V als logische Fortsetzung des direkten Vorgängers Battlefield 1, das zeitlich noch im Ersten Weltkrieg platziert war. So haben Spieler mit Battlefield 1 und V nun erstmals die Möglichkeit, beide Weltkriege innerhalb einer Spielereihe zu erleben.

Mitreißende Geschichten

Dass der Zweite Weltkrieg wieder im Kommen ist, bewies schon im vergangenen Jahr der große Erfolg von Call of Duty WWII, mit dem auch Activision zu alten Schauplätzen zurückkehrte. Neben einem Multiplayer-Modus, der uns unter anderem in Aachen oder auch in Gibraltar kämpfen ließ, hielt der neuste Teil der CoD-Reihe außerdem eine packende Einzelspielerkampagne für uns bereit, die viele wichtige Stationen des Weltkriegs abdeckte. Battlefield V kommt dagegen ohne durchgehende Kampagne daher, sondern wird, wie schon der Vorgänger, einzelne Kriegsgeschichten für die Spieler bereithalten.

Eine Alternative zu den großen Namen

Wer nach einer Alternative zu den genannten großen Veröffentlichungen sucht oder einfach noch mehr WW2-Input benötigt, der sollte sich den Multiplayer-Shooter Batallion 1944 einmal genauer anschauen, den wir euch auch schon detailliert vorgestellt haben. Der Shooter, der sich nach wie vor in der Early Access Phase auf Steam befindet, bietet temporeiche Multiplayer-Gefechte mit Weltkriegs-Setting. Erst vor Kurzem wurde das Spiel mit einem umfassenden Patch versehen, der nahezu sämtliche Gameplay-Bereiche verbessert hat, von der grafischen Darstellung bis hin zum Ranking-System. Außerdem wurden neue Waffen sowie eine zusätzliche Karte eingeführt, um das Spielerlebnis zu erweitern. Batallion 1944 konzentriert sich dabei auf die Kernkompetenzen des Genres und stellt den Spieler und seine Fähigkeiten in den Mittelpunkt, die er in anspruchsvollen 5-gegen-5-Partien unter Beweis stellen muss. Wenn du dich in Batallion 1944 mit deinen Freunden messen willst, findest du bei uns den passenden Server dazu.

Erlebe WW2-Klassiker erneut

Da es noch einige Wochen dauert, bis mit Battlefield V im November Triple-A-Nachschub für WW2-Fans in den Regalen steht, kann die Zeit genutzt werden, um klassische Weltkriegsspiele ein weiteres Mal zu erleben. Hierzu gehören natürlich die ersten beiden Call-of-Duty-Teile oder auch der fünfte Ableger der Reihe, besser bekannt als World at War. Diese bieten den Spielern ein umfassendes Weltkriegs-Erlebnis und lassen uns wichtige Schauplätze wie die Normandie, Stalingrad oder auch das ferne Japan bereisen, um sämtliche Facetten des Krieges zu erleben. Zusätzlich zur Kampagne gibt es in sämtlichen erwähnten CoD-Teilen selbstverständlich auch Multiplayer-Modi, für die wir ebenfalls entsprechende Server bereithalten. Wenn ihr also Call of Duty 1 und 2 oder auch Call of Duty 5: World at War ein weiteres Mal mit Freunden erleben möchtet und dabei ausschließlich nach euren eigenen Regeln spielen wollt, findet ihr bei uns zuverlässige Server mit passenden Slotzahlen. Um die Vertragslaufzeit müsst ihr euch übrigens gar keine Gedanken machen, denn unsere Verträge laufen lediglich einen Monat. Das Prepaid-System erspart euch bei Bedarf sogar die Kündigung.

Der Spaß geht weiter mit Just Cause 4

Just Cause 4
Im Dezember diesen Jahres erscheint mit Just Cause 4 bereits der vierte Teil der beliebten Action-Reihe um den Protagonisten Rico Rodriguez. Dabei setzt die Serie erneut auf eine riesige Welt, in der es euch diesmal ins südamerikanische Solís verschlägt. Ein weiteres Mal stehen die Entwickler der Avalanche Studios hinter dem Projekt, als Publisher tritt erneut Square Enix in Erscheinung.

Bekanntes Gameplay in noch größeren Dimensionen

In Just Cause 4 dürft ihr euch erneut auf die aus der Serie bekannte Freiheit freuen. Ihr könnt selbst entscheiden, wie ihr euch durch die Spielwelt bewegt. So stehen euch neben zahlreichen Fahrzeugen und Fluggeräten auch Gadgets wie ein Wingsuit, ein Fallschirm oder eine überarbeitete Version der bekannten Greifhaken zur Verfügung. Als zusätzliche Herausforderung hält Just Cause 4 extreme Witterungsbedingungen, wie zum Beispiel imposante Tornados, für euch bereit. Diese sind nicht nur ein optisches Highlight, sondern beeinflussen auch das Gameplay. Besonders interessant ist die Tatsache, dass ihr die Wetterphänomene zu eurem Vorteil einsetzen könnt.

Ein schwieriger Gegner

In den verschiedenen Missionen stellt ihr euch einer übermächtigen militärischen Organisation sowie ihrer intelligenten Anführerin namens Gabriela Morales in den Weg und findet euch selbst dabei an der Spitze des Widerstandes. Um die Gegner unter Kontrolle zu bringen, steht euch erneut ein riesiges Arsenal an Waffen zur Verfügung, von der einfachen Pistole bis hin zum Raketenwerfer. Daher sind natürlich auch wieder Explosionen von epischem Ausmaß garantiert, die auch in der Vergangenheit ein Markenzeichen der Serie waren.

Eine abwechslungsreiche Landschaft erwartet euch

Die riesige Spielwelt, in der es für euch einiges zu entdecken gibt, erstreckt sich auf eine Größe von 1024 Quadratkilometern. Die Landschaft präsentiert sich dabei als sehr abwechslungsreich und bietet euch verschiedene Areale. Neben belebten Städten oder dem tropischen Regenwald warten auch schneebedeckte Berge oder große Wüstengebiete auf euch, sodass für eine optische Vielfalt gesorgt ist. Darüber hinaus offenbart euch die Geschichte interessante Details über die Vergangenheit der Region und auch Ricos Vater spielt in der Story eine große Rolle, sodass Rico auch mehr über sich selbst erfahren wird.

Verkürzt euch die Wartezeit mit einem Just Cause 2 Server

Wenn ihr es nicht mehr erwarten könnt, bis Just Cause 4 am 4. Dezember endlich erscheint, könnt ihr ja mal wieder in den erfolgreichen Vorgänger Just Cause 2 hinein schauen. Dieser hält auch einen temporeichen Multiplayer für euch parat, in dem bis zu 1800 Spieler mit- oder gegeneinander in die Schlacht ziehen können. Damit ihr keine Kompromisse eingehen müsst, bieten wir euch den passenden Just Cause 2 Server für eure Bedürfnisse an. Es stehen mehrere Varianten mit Slotzahlen von 50 bis 250 zur Verfügung, sodass ihr für jede Gruppengröße den idealen Server mieten könnt. Die Vertragslaufzeit unserer Server beträgt lediglich einen Monat, wodurch ihr jederzeit bequem kündigen könnt, wenn ihr mal eine Pause einlegt. Wer komplett auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich außerdem für einen Prepaid-Server entscheiden. Hier ladet ihr euer Konto mit einem von euch festgelegten Betrag auf. Ihr könnt euren Server nun solange nutzen, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Eine Kündigung ist in diesem Fall nicht notwendig.

Neue Inhalte für Conan Exiles

Der Release des Barabaren-MMOGs Conan Exiles ist jetzt schon einige Monate her. Um den Spielspaß dennoch hoch zu halten, versorgt Entwickler Funcom die Community mit kostenpflichtigen DLCs, die vor allem neue optische Aspekte in das Spiel bringen.

Bringt einen Hauch von Asien ins Barbarenland

Der erste DLC erschien bereits Ende Juni und hört auf den Namen Reich im Osten. Dieser widmet sich dem Volk der Khitai und führt diverse Objekte mit asiatischem Flair in das Survival-Game ein. So habt ihr zum Beispiel die Möglichkeit, neue Gebäudeteile zu nutzen und eurem Zuhause einen fernöstlichen Anstrich zu verpassen. Passend hierzu stellt die Erweiterung entsprechende Deko-Objekte zur Verfügung, sodass auch die Einrichtung eurer Häuser im Stil der Khitai gehalten werden kann. Hinzu kommen neue Rüstungen für Barbaren mit jedem erdenklichen Körperbau, also sowohl leichte und mittlere als auch schwere Ausrüstungsteile. Damit eure Krieger auch entsprechend aussehen, liefert der DLC außerdem Kriegsbemalungen in unterschiedlichen Farben, die für ein furchterregendes Äußeres sorgen. Um dieses zu unterstreichen, könnt ihr euren Barbaren nun auch mit neuen Waffen ausstatten. An dieser Stelle sei erwähnt, dass sämtliche Objekte des DLCs Reich im Osten keine Gameplay-Vorteile mit sich bringen, sondern rein kosmetischer Natur sind.

Die Römer kommen

Wer sich nicht so richtig mit der asiatischen Kultur identifizieren kann oder neuen Input für das Barabarenspiel sucht, durfte sich im August über weitere Inhalte freuen. So stellte Funcom mit Juwel des Westens einen weiteren DLCs zur Verfügung, der sich nun nicht dem Osten, sondern wie der Name schon sagt, mit einem Volk im Westen befasst. Genauer gesagt stehen in der neuen Erweiterung die Römer und ihre Kultur im Mittelpunkt, die im Spiel vom Reich Aquilonia repräsentiert werden. Dementsprechend liefert euch der DLC passende Gebäudeteile, die es euch ermöglichen, römische Paläste oder Badehäuser zu errichten und den Glanz der einstigen Weltmacht wiederauferstehen zu lassen. Dafür stehen euch unter anderem Bauteile aus prunkvollem Marmor sowie passende Einrichtungsobjekte wie edle Teppiche oder imposante Statuen zur Verfügung. Hinzu kommen römische Rüstungen, die euch sofort ins Zeitalter der Gladiatoren zurück versetzen, sowie angsteinflößende Waffen wie der Löwenstreitkolben. Genau wie beim zuerst genannten DLC bringen euch die Objekte in Juwel des Westens ebenfalls keinen spielerischen Vorteil. Beide DLCs sind für jeweils rund 10 Euro erhältlich.
Bildeigentümer: Funcom Oslo A/S – Foto: conanexiles.com

Freut euch auf kostenlose Inhalte

Wer kein zusätzliches Geld in Conan Exiles stecken möchte, kann sich in der zweiten Jahreshälfte dennoch auf neue Inhalte freuen. So hat das Entwicklerteam versprochen, dass es künftig möglich sein wird, die Tiere, die im Land der Barbaren leben, zu zähmen und, ähnlich wie bisher die Sklaven, für die eigenen Zwecke zu nutzen. So können Kreaturen wie Spinnen schon bald als Wächter eingesetzt werden, die das eigene Zuhause vor Feinden schützen. Wenn ihr die neuen Inhalte zusammen mit euren Freunden in aller Ruhe testen wollt, bieten wir euch einen passenden Conan Exiles Server an, auf dem ihr genauso spielen könnt, wie ihr es wollt. Wir haben verschiedene Pakete mit einer unterschiedlichen Anzahl an Slots im Angebot, sodass ihr den Server exakt auf die Größe eurer Gruppe zuschneiden könnt. Profitiert außerdem von unserem praktischen Prepaid-Bezahlsystem, bei dem ihr nicht ständig eure Vertragslaufzeit im Auge behalten müsst. Ihr zahlt einfach so viel Guthaben ein, wie ihr wollt und euer Server läuft solange der Betrag ausreicht. Bei Bedarf könnt ihr euch natürlich aber auch für einen klassischen Vertrag entscheiden.